Westfalenstr. 24 – 33161 Hövelhof – Tel: +49 (0) 5257 / 940202 (Zentrale)


Büroplan M. Förster

Inh. Patrick Förster



Lohnbuchhaltung Existenzgründungsberatung Betriebswirtschaftliche Beratung Controlling Businesspläne Lohnsteueranmeldung Unternehmensberatung Finanzbuchhaltung Sortieren und Vorkontieren von Belegen Bonitätsanalyse und Rating Buchen laufender Geschäftsvorfälle Lohn- und Gehaltsabrechnung Abwicklung des laufenden Zahlungsverkehrs Mahnwesen

Die richtige Strategie ist die Antwort.

Als Familienunternehmen profitieren wir gemeinsam von einer breiten Kompetenz aus verschiedenen Disziplinen rund um Finanzierung, Beratung und Immobilien.

 

Die Förstergruppe ist ein wichtiger und erfolgreicher Bestandteil der regionalen Beratung als Komplexdienstleister im Kreis Paderborn, der Region Hochstift Paderborn und in Stadt und Kreis Gütersloh. Die aktuellen Veränderungen der Wirtschaft stellen die Förstergruppe vor Herausforderungen, denen sie mit neuen Projekten erfolgreich begegnen will.


Unsere Leistungen:

Finanzbuchhaltung

 

  • Datenverarbeitung
  • Branchenorientiere Buchführung
  • Controlling zur Früherkennung von Schwachstellen
  • Tipps aus und für die Betriebspraxis
  • Übernahme des Zahlungsverkehrs
  • Begleitung bei Betriebsprüfungen

Lohnbuchhaltung

 

  • Lohnabrechnungen
  • Automatische Übermittlung der Gesamtdaten zur Kasse oder Finanzamt
  • Erstellung von Baulohn
  • Begleitung bei Betriebsprüfungen

Beratung

 

  • Existenzgründung
  • Rentabilitätsberechnungen
  • Begleitung bei Betriebsübernahmen und Unternehmenskäufen
  • Übernahme aller Verwaltungsaufgaben
  • Ständiger Beraterkontakt sowie Bankenkontakt

Immobilien

 

  • Haus- und Immobilienverwaltung
  • Hausmeisterservice
  • Vermittlung von Bauleistungen
  • Durchführung von Renovierungen
  • Ständiger Maklerkontakt

Finanzierung

 

  • Beratung zur persönlichen individuellen Finanzierung
  • Vermittlung von Finanzierungen


Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bitte beachten Sie unsere Informationen zum Datenschutz.


Immer informiert: Datev-News (Quelle: www.datev.de)

DATEV eG : Nachrichten Steuern und Recht

beA-Update verschoben auf den 19.12.2018 (Do, 13 Dez 2018)
Das für die frühen Morgenstunden des 13.12.2018 angekündigte beA-Update wird wegen der am 12.12.2018 aufgetretenen kurzzeitigen Störung des beA verschoben: Die neue beA-Version wird voraussichtlich am 19.12.2018 von 00:15 bis 10:30 Uhr installiert. Das berichtet die BRAK.
>> mehr lesen

Wirksame Patientenverfügung zum Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen (Thu, 13 Dec 2018)
Lt. BGH entfaltet eine Patientenverfügung nur dann unmittelbare Bindungswirkung, wenn sich feststellen lässt, in welcher Behandlungssituation welche ärztlichen Maßnahmen durchgeführt werden bzw. unterbleiben sollen. Die Anforderungen an die Bestimmtheit einer Patientenverfügung dürfen dabei jedoch nicht überspannt werden (Az. XII ZB 107/18).
>> mehr lesen

Mietwagen-App "UBER Black" unzulässig (Thu, 13 Dec 2018)
Der BGH entschied, dass die Vermittlung von Mietwagen über die App "UBER Black" unzulässig ist. Die Verwendung der beanstandeten Version der App "UBER Black" verstoße gegen § 49 Abs. 4 Satz 2 PBefG. Nach dieser Bestimmung dürften mit Mietwagen nur Fahraufträge ausgeführt werden, die zuvor am Betriebssitz des Unternehmens eingegangen seien (Az. I ZR 3/16).
>> mehr lesen

Verlorene Zahnprothese - Sind Erben berechtigt, im Falle des Verlusts den Wert des persönlichen Gegenstands ersetzt zu verlangen? (Thu, 13 Dec 2018)
Erben können bei Verlust einer Sache nicht in jedem Fall den Wert des persönlichen Gegenstands ersetzt verlangen Der Verlust einer Zahnprothese wirke z. B.nicht auf materieller Ebene. Die Beeinträchtigung treffe den persönlichen, nicht in Geld messbaren Bereich. Es gehe beim Schadensersatzanspruch aber um Kompensation für die fortdauernde Beeinträchtigung der Persönlichkeit. Ein solcher Anspruch sei zweckgebunden und bestehe nur für den Fall einer tatsächlichen Neuanfertigung einer Prothese. So das LG Osnabrück (Az. 7 O 1610/18).
>> mehr lesen

Vor 2005 entstandene Zahlungsansprüche von Feuerwehrleuten wegen Zuvielarbeit sind verjährt (Thu, 13 Dec 2018)
Ein Feuerwehrbeamter im Dienste des Landes Berlin, begehrte eine Zahlung wegen Zuvielarbeit für den Zeitraum 2001 bis 2004. Das OVG Berlin-Brandenburg hat festgestellt, dass die Ansprüche spätestens mit Ablauf des 31. Dezember 2007 verjährt gewesen sind (Az. 4 B 20.16).
>> mehr lesen