Westfalenstr. 24 – 33161 Hövelhof – Tel: +49 (0) 5257 / 940202 (Zentrale)


Büroplan M. Förster

Inh. Patrick Förster



Lohnbuchhaltung Existenzgründungsberatung Betriebswirtschaftliche Beratung Controlling Businesspläne Lohnsteueranmeldung Unternehmensberatung Finanzbuchhaltung Sortieren und Vorkontieren von Belegen Bonitätsanalyse und Rating Buchen laufender Geschäftsvorfälle Lohn- und Gehaltsabrechnung Abwicklung des laufenden Zahlungsverkehrs Mahnwesen

Die richtige Strategie ist die Antwort.

Als Familienunternehmen profitieren wir gemeinsam von einer breiten Kompetenz aus verschiedenen Disziplinen rund um Finanzierung, Beratung und Immobilien.

 

Die Förstergruppe ist ein wichtiger und erfolgreicher Bestandteil der regionalen Beratung als Komplexdienstleister im Kreis Paderborn, der Region Hochstift Paderborn und in Stadt und Kreis Gütersloh. Die aktuellen Veränderungen der Wirtschaft stellen die Förstergruppe vor Herausforderungen, denen sie mit neuen Projekten erfolgreich begegnen will.


Unsere Leistungen:

Finanzbuchhaltung

 

  • Datenverarbeitung
  • Branchenorientiere Buchführung
  • Controlling zur Früherkennung von Schwachstellen
  • Tipps aus und für die Betriebspraxis
  • Übernahme des Zahlungsverkehrs
  • Begleitung bei Betriebsprüfungen

Lohnbuchhaltung

 

  • Lohnabrechnungen
  • Automatische Übermittlung der Gesamtdaten zur Kasse oder Finanzamt
  • Erstellung von Baulohn
  • Begleitung bei Betriebsprüfungen

Beratung

 

  • Existenzgründung
  • Rentabilitätsberechnungen
  • Begleitung bei Betriebsübernahmen und Unternehmenskäufen
  • Übernahme aller Verwaltungsaufgaben
  • Ständiger Beraterkontakt sowie Bankenkontakt

Immobilien

 

  • Haus- und Immobilienverwaltung
  • Hausmeisterservice
  • Vermittlung von Bauleistungen
  • Durchführung von Renovierungen
  • Ständiger Maklerkontakt

Finanzierung

 

  • Beratung zur persönlichen individuellen Finanzierung
  • Vermittlung von Finanzierungen


Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bitte beachten Sie unsere Informationen zum Datenschutz.


Immer informiert: Datev-News (Quelle: www.datev.de)

DATEV eG : Nachrichten Steuern und Recht

Zur Zulässigkeit presserechtlicher Informationsschreiben (Mi, 16 Jan 2019)
Der BGH hatte sich mit der Zulässigkeit presserechtlicher Informationsschreiben auseinander zu setzen, die eine Rechtsanwaltskanzlei an von ihr ausgewählte Verlage versendet, in denen ein rechtliches Vorgehen gegen eine etwaige Berichterstattung über gewisse Ereignisse oder Umstände in Aussicht gestellt wird (Az. VI ZR 506/17).
>> mehr lesen

Mietinkasso unterliegt wettbewerbsrechtlichen Grenzen (Wed, 16 Jan 2019)
Das LG Berlin hat über wettbewerbsrechtliche Grenzen im geschäftlichen Auftreten eines Unternehmens entschieden, das Rechtsdienstleistungen für den Bereich der Inkassodienstleistungen erbringt (Az. 15 O 60/18).
>> mehr lesen

BFH: Besondere Ergebnisbeteiligung beim Eintritt in eine vermögensverwaltende Personengesellschaft (Wed, 16 Jan 2019)
Einem Gesellschafter, der unterjährig in eine vermögensverwaltende Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) eintritt, kann der auf ihn entfallende Einnahmen- oder Werbungskostenüberschuss für das gesamte Geschäftsjahr zuzurechnen sein. Allerdings muss dies mit Zustimmung aller Gesellschafter bereits im Vorjahr vereinbart worden sein. Dies entschied der BFH (Az. IX R 35/17).
>> mehr lesen

Verbraucherpreise 2018: +1,9 % gegenüber dem Vorjahr (Wed, 16 Jan 2019)
Die Verbraucherpreise in Deutschland erhöhten sich im Jahresdurchschnitt 2018 um 1,9 % gegenüber 2017. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, lag die Jahresteuerungsrate 2018 damit etwas höher als im Vorjahr (2017: +1,8 %). Im Dezember 2018 hat sich die Inflationsrate gegenüber den Vormonaten deutlich abgeschwächt und erreichte einen Wert von 1,7 %.
>> mehr lesen

Videoüberwachung der Fahrverbotszonen: Geplante Änderungen des Straßenverkehrsgesetzes vom Bundesrat abgelehnt (Wed, 16 Jan 2019)
Der Bundesrat lehnt den von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf des "Neunten Gesetzes zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes" (19/6334) ab. Es bestünden "erhebliche datenschutzrechtliche Bedenken".
>> mehr lesen